Wärmepumpe fürs Badezimmer

relaxation

Aufgrund der steigenden Energiepreise werden Energiesparmaßnahmen immer wichtiger. Vor allem für Hausbesitzer, aber auch Mieter ist das Energiesparen Thema Nummer eins im Haushaltsbudget. Doch wo genau und mit welchen Mitteln kann Energie eingespart werden?

Wärmepumpen sind effizient

Eine sehr lohnende Investition ist eine Wärmepumpe auf jeden Fall, da sie sehr effizient arbeitet. Hierbei wird die Temperatur von niedrig auf hoch transportiert, also genau umgekehrt als beim Kühlschrank. Die Energiereserven sind hier das Erdreich und die Umgebungsluft, somit ist diese Energie sauber, umweltfreundlich und kostenlos. Alles spricht also für eine Wärmepumpe, die im ganzen Haus, ja sogar im Bad, eingesetzt werden kann. Denn gerade das Bad ist ein Wohlfühlraum, der angenehm beheizt sein sollte.

Die Wärmepumpe als Energiesparmaßnahme

Die Wärmepumpe ist der Energiesparer schlechthin. Warum? Es wird hierzu nur elektrischer Strom benötigt und mit 25 % Strom kann einhundert Prozent Wärme erzeugt werden. Die restliche Energie, also 75 %, werden aus dem Erdreich, aus dem Grundwasser oder der Luft gewonnen. Somit kostet diese Energie keinen Euro. Mit einer Wärmepumpe kann kostenlose Energie gewonnen werden – wo ist dies sonst noch möglich?

Eine Wärmepumpe kann mehr

Eine Wärmepumpe ist jedoch nicht nur zum Heizen der Wohnräume eine optimale Alternative. Für sanitäre Zwecke kann auch Warmwasser erzeugt werden. Und mit einer Systemkonfiguration ist sogar ein Kühlen der Räume möglich, dies natürlich nicht im Bad. Wer nun mehr über das System der Wärmepumpen erfahren möchte, kann sich in jedem Sanitärfachgeschäft schlaumachen, einfacher ist jedoch die Nutzung des Webs. Eine Junkers Wärmepumpe zum Beispiel bietet die besten Voraussetzungen, um den Einbau einer Wärmepumpe zu forcieren. Denn länger warten bedeutet länger mehr bezahlen und das will definitiv kein Verbraucher. Wichtig ist jedoch noch zu erwähnen, dass der Bund und die Länder Wärmepumpen finanziell fördern. Schon allein deshalb lohnt sich die Junkers Wärmepumpe fürs Bad oder das ganze Haus.

Sie können einen Kommentar, oder trackback hinterlassen.

Kommentar verfassen